Ökologische Nachhaltigkeit

PostAuto Schweiz AG transportiert jährlich weit über 100 Millionen Fahrgäste sicher und pünktlich an ihr Ziel. Das Dienstleistungsangebot wächst von Jahr zu Jahr. Als Systemführer öffentlicher Verkehr Bus in der Schweiz fühlt sich PostAuto verpflichtet seine Dienstleistungen nachhaltig zu erbringen. Was bedeutet das für ein Unternehmen mit einer Flotte von über 2200 – mehrheitlich dieselbetriebenen – Postautos?

PostAuto hat bereits auf verschiedenen Ebenen Massnahmen zur Reduzierung des Treibstoffverbrauchs ergriffen. Zudem steht PostAuto an vorderster Front, wenn es darum geht, neue Technologien zu testen und in Betrieb zu nehmen. Seit April 2010 verkehrt ein Volvo-Parallelhybridbus in gelb, es war damals das erste Fahrzeug dieses heute verbreiteten und bewährten Typen in der Schweiz. Seit Dezember 2011 testet PostAuto als erstes Transportunternehmen im öffentlichen Verkehr in der Schweiz die Brennstoffzellentechnologie. Für die Betankung der Brennstoffzellenpostautos wurde in Brugg (AG) eigens die erste Wasserstofftankstelle der Schweiz gebaut.

Die PostAuto Schweiz AG will in der Branche mit gutem Beispiel vorangehen und wo möglich Standards setzen. Deshalb hat sie die Charta für eine nachhaltige Entwicklung der UITP (Union International des Transports Publics) als Vollmitglied unterzeichnet