PostAuto erleichtert Velomitnahme

PostAuto erleichtert Velomitnahme

Fast die Hälfte des von der Schweizer Wohnbevölkerung erzeugten Verkehrsaufkommens ist dem Freizeitverkehr (Tätigkeiten für Erholung und Abwechslung) zuzuschreiben. Der Anteil der von PostAuto beförderten Fahrgäste im touristischen und Freizeitverkehr liegt bei 25 Prozent. Freizeitverkehr ist nach wie vor im Wachsen begriffen.

PostAuto hat das im Freizeitverkehr und in der kombinierten Mobilität liegende Marktpotenzial – insbesondere der Verknüpfung des Langsamverkehrs mit dem öffentlichen Verkehr – erkannt und darauf reagiert. Insbesondere erleichtert PostAuto die Velomitnahme. Dafür hat PostAuto auf bestimmten Linien die Fahrzeuge für den Velotransport mit Heckträgern oder speziellen Velo-Transportanhängern ausgerüstet. Typische Velo- Regionen sind das Wallis, Bern und Graubünden. In diesen Regionen ist die Velomitnahme durch das Postauto flächendeckend gewährleistet. Alle Postautos dieser Regionen, ausser Kleinbusse und Fahrzeuge im Agglomerationsverkehr, sind mit Veloträgern am Fahrzeugheck ausgerüstet. Zusätzlich stehen an wichtigen Umsteige- und Tourismusorten Veloanhänger zur Verfügung. Weitere für das Velofahren attraktive Regionen wie die Ost- und Westschweiz oder das Tessin bauen sukzessive ihre Velotransport-Kapazitäten aus. Bis 2013 wird PostAuto landesweit den flächendeckenden Velotransport auf touristisch orientierten und Freizeitlinien anbieten können.

Seit Fahrplanwechsel vom 14.12.2008 akzeptiert PostAuto den nationalen Tarif 601 Velo Selbstverlad, an dem die SBB AG und 40 Bahnen sowie rund 10 Prozent der in der Schweiz tätigen regionalen Busbetriebe beteiligt sind.

Es gibt viele gute Gründe, als Besteller des öffentlichen Verkehrs PostAuto im flächendeckenden Ausbau der Velotransport-Kapazitäten zu unterstützen:

  • Der Freizeitverkehr ist ein wachsender Markt.
  • PostAuto ist Partnerin von SchweizMobil. PostAuto war an der Entwicklung des nationalen Netzwerks für das Wandern, Velofahren, Mountainbiken, Inline-Skaten und Kanufahren beteiligt. PostAuto bietet über 100 Transportstrecken auf verschiedenen Routen an; sei es für den Zeitgewinn einer Etappe, um Steigungen oder verkehrsreiche Abschnitte zu umgehen oder um bei plötzlichem Regen im Trockenen zu bleiben.
  • Die Velomitnahme ist ein offensichtliches Kundenbedürfnis. PostAuto verzeichnet jährliche Zunahmen im Velotransport von 50 Prozent. Dies zeigt: Angebot schafft Nachfrage.
  • Ein attraktives öffentliches Verkehrsnetz ist insbesondere für Tourismusregionen ein bedeutender Erfolgsfaktor. Mit dem deutlichen Ausbau der Velotransport-Kapazitäten stärkt PostAuto die Tourismusangebote und fördert für Ausflüge im Berggebiet die Nutzung des öffentlichen Verkehrs.